Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtentwicklung

Internationale Bauausstellung StadtRegion Stuttgart 2027 (IBA'27)

100 Jahre nachdem die europäische Architekten-Avantgarde in der Weissenhofsiedlung ihr radikales Wohnprogramm vorstellte, findet 2027 wieder eine Internationale Bauausstellung (IBA) in Stuttgart und der Region statt. Im Zentrum steht die Frage: Wie leben, wohnen, arbeiten wir im digitalen und globalen Zeitalter?

Der Berliner Illustrator Max Guther hat Situationen aufgezeichnet, die so oder ähnlich an vielen Orten in der Stadtregion Stuttgart stattfinden könnten. So zum Beispiel die ständige Entwicklung des städtischen Wohnraums.

Was ist eine IBA?

Internationale Bauausstellungen (IBA) sind ein Instrument der Stadtplanung und des Städtebaus. Als Labore auf Zeit entwickeln sie soziale, kulturelle, ökonomische und ökologische Innovationen für den städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wandel in der jeweils ausrichtenden Region – wie auch als Vorbild für andere Regionen. In den mehr als hundert Jahren ihrer Geschichte haben sie sich zu einem international anerkannten Markenzeichen der Stadtplanung entwickelt, wobei eine IBA üblicherweise zehn Jahre läuft. Im Abschlussjahr werden dann die Projekte der internationalen Öffentlichkeit präsentiert.

Die erste IBA fand 1901 in Darmstadt statt (Mathildenhöhe) und gilt als ein Meilenstein des deutschen Jugendstils. Als eine der nachfolgenden Internationalen Bauaustellungen entstand in Stuttgart 1927 die Weissenhofsiedlung als Ausstellung des Deutschen Werkbunds. Unter der künstlerischen Leitung von Ludwig Mies van der Rohe errichteten führende Vertreter des Neuen Bauens 21 Musterhäuser als Wohnprogramm „für den modernen Großstadtmenschen“. Die Siedlung gilt heute als eines der wichtigsten Vorbilder moderner Architektur.

IBA’27-Projekte der Stadt Stuttgart

Für die bevorstehende IBA'27 können sich Kommunen, Initiativen, Unternehmen und private Träger aus der Stadtregion Stuttgart seit Oktober 2018 mit ihren Vorhaben für die Aufnahme in das IBA-Netz bewerben. Darin werden alle interessanten Projekte zunächst gesammelt. Einige der Projekte ähneln sich und finden sich an unterschiedlichen Orten der Region Stuttgart wieder. Dadurch setzt die IBA'27 mehrere  thematische und räumliche Schwerpunkte, die sich ständig weiter entwickeln.

IBA'27-Plenum #4: Gemeinsam weiter kommen
IBA'27-Plenum #4: Gemeinsam weiter kommen

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren